Rough Dining

Lukas Mraz
Mraz und Sohn ★★
Wien, Österreich

Wien, 20. Bezirk. Jenseits des pittoresken Stadtzentrums hat sich eines der aufsehenerregendsten Restaurants etabliert: Mraz & Sohn, seit 2015 mit zwei Michelinsternen ausgezeichnet. „Family restaurant with no borders“ heißt es auf der Webseite, wo eine giftgrüne Gurke dem Betrachter eine rote Zunge entgegenstreckt.
Vater Markus steht in der Küche, seine langen Haare hat er zu einem Zopf gebunden. Mit arbeitet nun sein Sohn Lukas, Sohn Manuel leitet das Restaurant.
Lukas Marz ließ seine Kochkunst unter anderem von Größen wie Jean Georges Klein, Joachim Wissler und Jonnie Boer schleifen …

In Berlin trat Lukas zum ersten Mal selbst ins Rampenlicht und sorgte als Küchenchef der Cordobar für Furore. Lukas steckt voller verrückter Ideen. Die lebt er mit unter anderem mit den beiden weiteren Mitgliedern der Healthy Boy Band, Felix Schellhorn und Philip Rachinger, auf internationalen Bühnen in kulinarischen Punk und Fluxus Performances aus.
Aber auch das Dining bei Mraz & Sohn in Wien ist eine Art Performance. Der Preis des Menüs, 144,44 EUR inkl. Wasser, steht auf einem Zettel, den ein Glückkeks beherbergt. Die „Speisekarte“ wird in einem Einkaufswagen vorgefahren. Dann werden Dönerillusion, Erdbeergulasch oder alte Milchkuh serviert. Rough Dining nennt Lukas‘ Freund Felix Schellhorn das.
www.mrazundsohn.at

Rough Dining

Lukas Mraz
Mraz und Sohn ★★
Wien, Österreich

Wien, 20. Bezirk. Jenseits des pittoresken Stadtzentrums hat sich eines der aufsehenerregendsten Restaurants etabliert: Mraz & Sohn, seit 2015 mit zwei Michelinsternen ausgezeichnet. „Family restaurant with no borders“ heißt es auf der Webseite, wo eine giftgrüne Gurke dem Betrachter eine rote Zunge entgegenstreckt.
Vater Markus steht in der Küche, seine langen Haare hat er zu einem Zopf gebunden. Mit arbeitet nun sein Sohn Lukas, Sohn Manuel leitet das Restaurant.
Lukas Marz ließ seine Kochkunst unter anderem von Größen wie Jean Georges Klein, Joachim Wissler und Jonnie Boer schleifen …

In Berlin trat Lukas zum ersten Mal selbst ins Rampenlicht und sorgte als Küchenchef der Cordobar für Furore. Lukas steckt voller verrückter Ideen. Die lebt er mit unter anderem mit den beiden weiteren Mitgliedern der Healthy Boy Band, Felix Schellhorn und Philip Rachinger, auf internationalen Bühnen in kulinarischen Punk und Fluxus Performances aus.
Aber auch das Dining bei Mraz & Sohn in Wien ist eine Art Performance. Der Preis des Menüs, 144,44 EUR inkl. Wasser, steht auf einem Zettel, den ein Glückkeks beherbergt. Die „Speisekarte“ wird in einem Einkaufswagen vorgefahren. Dann werden Dönerillusion, Erdbeergulasch oder alte Milchkuh serviert. Rough Dining nennt Lukas‘ Freund Felix Schellhorn das.
www.mrazundsohn.at